Bild

Lesung „Kindheit im Krieg…“ am 02.12.2015 um 19:00 Uhr in der Leihverkehrs- und Ergänzungsbibliothek Flensburg, Waitzstr. 5

Lesung "Kindheit im Krieg"

Öffentliche Ringvorlesung “Flucht und Migration” der Europa-Universität Flensburg im Wintersemester 2015/16

Am 24.11. geht es um den Landraub.

Öffentliches Ringvorlesung “Flucht und Migration” der Europa-Universität Flensburg im Wintersemester 2015/16

 

 

Solidarische Landwirtschaft – Info- und Diskussionsveranstaltung am 19.11.2015 im Stadtteilhaus Flensburg

Solidarische Landwirtschaft –
Bauern und Verbraucher wirtschaften gemeinschaftlich

Donnerstag, 19. November 2015, 19 Uhr

im Stadtteilhaus Flensburg, Neustadt 12

Eintritt frei – Kostenbeteiligung  willkommen

SoLaWi Bauern und Verbraucher wirtschaften gemeinschaftlich

Solidarische Landwirtschaft:

Das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft basiert auf einer Vereinbarung, die zwischen Verbrauchern und Erzeugern getroffen wird.

Die Menschen werden vom Hof ernährt und alle teilen sich die Verantwortung, die Kosten und die Ernte. Viele Kosten für Vermarktung und Transport fallen weg und weniger Lebensmittel werden weggeschmissen

Die Verbraucher…

– erhalten gute Qualität: frische, vielfältige, saisonale und regionale Nahrungsmittel

– gewinnen Transparenz: sie wissen, wo und wie die Nahrungsmittel angebaut werden, wer sie anbaut und zu welchen Kosten das geschieht

Die Erzeuger…

– erhalten Planungssicherheit und die Möglichkeit der Unterstützung durch eine  Gemeinschaft

– erhalten ein gesichertes Einkommen und somit die Möglichkeit, sich einer gesunden Form der Landwirtschaft zu widmen

Für Neugierige, mehr zum Thema unter: http://solawi-im-norden.weebly.com und http://www.solidarische-landwirtschaft.org

V.i.S.d.P.:Peter Walpurgis, Tel 0461/24505

—-
Cafezukunft.de und Café Zukunft in Flensburg,

Facebook-Diskussionsgruppen:
Solidarische Landwirtschaft im Norden
und Café Zukunft in Flensburg

Erneuerbare Energie & Speicher e.V.: 8. öffentlicher Stammtisch am 04.11.2015 um 19.00 Uhr im Restaurant Borgerforeningen

2015-01 EES-Konzept

8. öffentlicher Stammtisch am 04.11.2015 um 19.00 Uhr im
Restaurant Borgerforeningen
Holm 17, Flensburg

EINLADUNG: Die Zusammensetzung der ‪#‎Strompreise‬ -Wahrheiten und Halbwahrheiten-

Unter diesem Titel lädt der Verein Erneuerbare Energie & Speicher e.V. herzlich zu seinem 8ten öffentlichen energiepolitischen Stammtisch am 4. November 2015 um 19:00 ins Restaurant Borgerforeningen in Flensburg ein.
Torge Wendt von Nordgröön, Medelby, führt mit einem Vortrag ins Thema ein und diskutiert im Anschluss mit den Gästen des Stammtischs.

Durch die Erneuerbaren Energien ist der tatsächliche Strompreis an der europäischen Börse auf ein Durchschnittsniveau von ca. 3 – 4 €ct / kWh gesunken, der Rest sind diverse Umlagen. Was verbirgt sich hinter der Zusammensetzung des Strompreises? Welche Interessengruppen haben einen finanziellen Vorteil aus den Umlagen? Sind die erneuerbaren Energien tatsächlich die Preistreiber der Versorgung mit Elektrizität oder handelt es sich um eine bewusste Strompreislüge? Wer zahlt eigentlich die Subventionen für Atom , Kohle und Gaskraftwerke sowie deren Folgekosten aus den entstehenden CO2 Emissionen und dem Rückbau der Atomkraftwerke? Wie können die Schwankungen bei der Erzeugung von Wind- und Sonnenenergie ausgeglichen werden? Wie müsste sich der Strompreis zusammensetzen, um tatsächlich die erneuerbaren Energien zukunftstauglich zu fördern?

Fragen über Fragen. Wir freuen uns auf einen interessanten Vortrag und eine spannende Diskussion. Die Teilnahme am Stammtisch steht allen interessierten BürgerInnen offen!
Axel Wiese
Vorsitzender Erneuerbare Energie & Speicher „EES“ e.V.
www.EES-eV.de

IKW 2015: Fest der Kulturen am Samstag, 07.11.15 in Bürgerhalle, Rathaus Flensburg

Fest der Kulturen 2015

Internationale Kulturelle Wochen 2015:

Fest der Kulturen
Samstag 07.11.15, 15.00 bis 19.00 Uhr
Bürgerhalle im Rathaus

Seit vielen Jahren bieten Vereine und Organisationen die interkulturellen Wochen mit dem Höhepunkt der Veranstaltungsreihe, dem “Fest der Kulturen”.

Bei Begegnungen von Mensch zu Mensch lernen sich unterschiedliche Kulturen kennen, denn hier in Flensburg leben Menschen aus 130 Ländern.

Das Fest der Kulturen bietet einen Einblick in das Leben und die Kulturen. Dort können Besucher mit ihnen sprechen, gemeinsam essen, trinken, tanzen und mit den Kindern basteln.
Ein vielseitiges Bühnenprogramm aus Gesang, Tanzaufführungen, Livemusik, Kulinarisches und vieles mehr gestalten den Nachmittag bunt.

Der Eintritt ist frei.

ikw 2015, Seite 1ikw 2015, Seite 2

Vortrag von Thore Prien „Landgrabbing – Die neue Welle der Enteignung“ am 28. Oktober um 19 Uhr im Kulturwerkstatt Kühlhaus

Landgrabbing28. Oktober um 19 Uhr im Kulturwerkstatt Kühlhaus,
Mühlendamm 25, also Nähe Bahnhof
https://www.facebook.com/Kuehlhaus.eV/

Landgrabbing, Finanzkrise, Neoliberalismus: Die Fabrik des verschuldeten Menschen und das globale Ackerland

In den wenigen Jahren seit 2006 ist so viel Ackerland afrikanischer, asiatischer und lateinamerikanischer Staaten an Fonds, Konzerne und Staaten des reichen Nordens verpachtet worden, dass viele bereits von einem neuen Kolonialismus sprechen. Der Motor dieser neuen Landnahme ist dabei die Finanzkrise (oder besser: die Akkumulationskrise des Kapitals). Was ihr zugrunde liegt, ist die Ideologie des Neoliberalismus mit Ihrer Produktion von Kredit, Blasen und Schulden. Die Finanzwirtschaft dehnt unter dieser Ideologie ihre Herrschaft aus: So wird Natur in dem Maße „finanzialisiert“ wie Rente und Sozialstaat privatisiert werden. Der Blick darauf zeigt, dass die vertriebenen Kleinbäuer*innen des Südens, die globalen Investor*innen und die, die bei uns knietief im Dispo (Fehlfarben) stecken, viel enger verbunden sind, als es offensichtlich ist. Der Abend zielt darauf, genau diese untergründigen Zusammenhänge von Landgrabbing, Finanzkrise und neoliberaler Ideologie freizulegen und fragt schließlich: Gibt es Ausgänge aus der Fabrik des verschuldeten Menschen (Maurizio Lazzarato)?

Dr. Thore Prien, Lehrkraft für besondere Aufgaben am Seminar für Soziologie der Europa Universität Flensburg, promovierte mit einer Arbeit über die Demokratie in der Weltgesellschaft und arbeitet zur Zeit über Neoliberalismus und Landgrabbing.
http://www.prager-fruehling-magazin.de/de/article/1148.landgrabbing.html

Facebook:
https://www.facebook.com/events/977944052267972/

Eine Umfrage zum Blog

Die Umfrage läuft eine Woche lang.